Jetzt zu jeder Bestellung unsere Gratisartikel dazugeben!
Ab einem Mindesteinkaufswert von EUR 40,- können Sie jetzt folgende Artikel gratis mitbestellen.

Poolroboter

Poolroboter sind selbstfahrende, vollautomatisierte Reinigungsgeräte zur optimalen Schwimmbadreinigung. Sie entfernen selbstständig Ablagerungen sowie gröbere Verschmutzungen vom Boden und den Wänden Ihres Pools. Mit der Verwendung eines Poolroboters minimieren Sie die Verwendung Ihrer Filteranlage sowie den Einsatz von chemischen Pflegeprodukten zur Wasseraufbereitung.

Artikel 1-11 von 12

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Liste Raster
  1. Dieses Produkt ist aktuell nicht verfügbar
    Details
    Zur Wunschliste hinzufügen
  2. Neu
    Gratis Versand
    99,90 €
    inkl. MwSt.
    Zur Wunschliste hinzufügen
  3. Gratis Versand
    489,00 €
    inkl. MwSt.
    Zur Wunschliste hinzufügen
  4. Neu
    Gratis Versand
    899,00 €
    inkl. MwSt.
    Zur Wunschliste hinzufügen
  5. Gratis Versand
    889,00 €
    inkl. MwSt.
    Zur Wunschliste hinzufügen
  6. Gratis Versand
    999,00 €
    inkl. MwSt.
    Zur Wunschliste hinzufügen
  7. Gratis Versand
    339,00 €
    inkl. MwSt.
    Zur Wunschliste hinzufügen
  8. 169,00 €
    inkl. MwSt.
    Details
    Zur Wunschliste hinzufügen
  9. Gratis Versand
    129,00 €
    inkl. MwSt.
    Zur Wunschliste hinzufügen
  10. Gratis Versand
    449,00 €
    inkl. MwSt.
    Zur Wunschliste hinzufügen
  11. 189,00 €
    inkl. MwSt.
    Details
    Zur Wunschliste hinzufügen

Artikel 1-11 von 12

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Häufig gestellte Fragen zu Poolroboter:

Lassen Sie das Kabel nicht andauernd im Pool. Geben Sie es nach jeder Verwendung aus dem Pool und schließen Sie das Kabel ab und drehen es aus. Das Kabel nach jedem Reinigungsvorgang mit klarem Wasser von Chemierückständen abwaschen. Geben Sie die Kabellänge nach Poolabmessungen in das Becken, platzieren Sie das restliche Kabel am Beckenrand, d. h. ziehen Sie überflüssiges Kabel aus dem Wasser. Geben Sie Hindernisse wie Einbaubeckenleiter/ Aufstellleiter aus dem Pool, um ein Hängenbleiben des Kabels zu vermeiden.

Positionieren Sie das Netzteil so, das der Reiniger alle Stellen gut erreichen kann. Schalten Sie die Filterpumpe während der Reinigung mit dem Poolsauger ab. Geben Sie die maximal mögliche Länge des Verbindungskabels in den Pool, berücksichtigen Sie aber einen dementsprechenden Mindestabstand der Bedieneinheit zum Pool. Ändern Sie die Einstellung der Düsen.

Reinigen Sie den Filterbehälter/ Filterbeutel und befreien Sie die Poolwände von glitschigen Ablagerungen wie zB. Algen. Geben Sie den Poolsauger bei optimaler Wassertemperatur in den Pool. Diese liegt zwischen 10°C und 35°C. Prüfen Sie die Antriebsriemen und Bürsten auf Abnutzungen und ersetzen diese ggf.. Stellen Sie den PH-Wert richtig ein. Dieser soll zwischen 7,0 und 7,2 liegen. Schalten Sie das Gerät aus und lassen Sie die gesamte Luft entweichen. Montieren Sie die zusätzliche Auftriebshilfen aus dem Lieferumfang.

Kontrollieren Sie den Stecker der Netzleitung und der Bedieneinheit bzw. den Akku. Stecken Sie die Bedieneinheit direkt in eine Steckdose und verwenden Sie keine Verlängerungskabel. Prüfen Sie Ihre Hausleitung auf Überlastung, eventuell weist die Steckdose einen Defekt auf. Kontaktieren Sie einen qualifizierten Elektriker.

Es befindet sich Luft im Poolsauger, schalten Sie das Gerät aus, lassen Sie die gesamte Luft entweichen und den Poolsauger zu Boden sinken. Stellen Sie ggf. den Salzgehalt richtig ein.

Prüfen Sie die Räder/ Antriebsriemen auf Abnutzung und Fremdkörper im Antrieb. Ersetzten Sie die Räder/ Antriebsriemen ggf..

Es gibt mehrere mögliche Gründe, warum ihr Poolsauger über den Rand hinausfährt. Prüfen Sie zuerst, ob der Wasserstand im Pool zu hoch ist und lassen Sie ansonsten ggf. Wasser ab. Schalten Sie außerdem Ihren Poolroboter aus und lassen Sie die gesamte Luft entweichen. Entfernen Sie ggf. zuvor montierte Auftriebshilfen.

Eventuell kann es bei Folienbecken auch an der Folie liegen. Folienbecken nutzen sich nämlich mit der Zeit ab und wenn die Folie zu rau ist, hat der Poolroboter mehr Grip auf der Wand und kann diese schneller hochfahren, was ebenso zum Überfahren der Wasserlinie/des Beckenrandes führen kann. Hier kann der Tausch des Folienbeckens Abhilfe schaffen.

Falls Sie ein Salzwasserpool besitzen, kann das auch eins der Gründe sein, da im Salzwasser der Auftrieb etwas mehr ist. Prüfen Sie hierzu den Salzgehalt Ihres Salzwassers. Dieser muss im Normbereich sein und der Salzgehalt im Wasser (Salzelektrolyse) darf maximal 0,5 % haben. Prüfen Sie auch den pH- (7,0 – 7,4) und den Chlorwert (0,3 – 0,6 mg/l).

Es ist eine Beschwerung des Poolsaugers nötig. Dazu muss ein Gewicht eingebaut werden. Wenden Sie sich an unser Service Center.

Unsere Poolsauger wurden für Folienbecken konzipiert, die o.a. Materialien weisen keinen Grip oder Haftung für den Poolsauger auf, da die Oberflächen zu glatt sind.

Ziehen Sie am Reinigungsschlauch und heben Sie den automatischen Bodensauger vom Poolboden. Vielleicht schlägt der Poolboden Falten, sodass sich der Bodensauger nicht weiter bewegen kann. Überprüfen Sie den Wasserfluss und versichern Sie sich, dass die Filterpumpe eingeschaltet ist und über die dementsprechende Leistung verfügt. Versichern Sie sich, dass die Absperrschieber geöffnet sind. Reinigen oder wechseln Sie die Filterkartusche. Bei Sandfilteranlagen müssen Sie den Filter rückspülen.

Sie müssen die Blockade lösen bzw. die Reinigungslippen entfernen, da möglicherweise das Segel, die Wasserauslassdüse oder die Reinigungslippe feststeckt.

Die Auftriebshilfen müssen innen am Oberteil des Gehäuses angeklebt werden - idealerweise versetzt und nicht direkt nebeneinander.

 

Der Poolroboter piept, wenn der Schalter ON/OFF außerhalb des Wassers gedrückt wird. Dies liegt am integrierten Wassersensor. Setzen Sie den Poolroboter in das Wasser und nach 15 Sekunden beginnt er den Pool zu reinigen.

Drücken Sie den Schalter ON/OFF an der Unterseite des Poolroboters bis dieser spürbar einrastet. Wird der Schalter ON/OFF außerhalb des Wassers gedrückt, piept das Gerät und schaltet sich aufgrund des integrierten Wassersensors nicht ein. Setzten Sie den Poolroboter in das Wasser. Beachten sie bitte: Der Poolroboter beginnt die Reinigung erst 15 Sekunden nach dem Einsetzen ins Wasser ein.

Alle Poolroboter von Steinbach und INTEX sind für Salzwasser geeignet, solange der Salzgehalt im Wasser unter 0,5 % liegt (Salzelektrolyse). Reinigen Sie den Poolroboter nach jeder Benutzung gründlich mit klarem Wasser. (Info: So werden Chlor und Salzwasserrückstände entfernt – so bleibt das Material lange erhalten und bleicht auch nicht so schnell aus.)

Automatische Bodensauger für den Pool

Vollautomatische Bodensauger beziehungsweise Poolroboter entlasten Sie bei der regelmäßigen Reinigung Ihres Schwimmbeckens. Besonders an den Wänden sowie am Boden entstehen mit der Benützung als auch durch die Umwelt Ablagerungen, die abgetragen werden müssen. Staub, Haare, Laub, Hautpartikel und ähnliche organische Belastungsstoffe werden in den Pool eingetragen. Um Algenwachstum sowie anderen Verschmutzungen vorzubeugen beziehungsweise diese zu entfernen, ist der Poolroboter ein entscheidendes Hilfsmittel bei der Reinigung.

Vorteile von einem Saugroboter

Durch die Verwendung eines selbstfahrenden Bodensaugers beziehungsweise eines Poolroboters können Sie den Einsatz von chemischen Pflegeprodukten zur Wasseraufbereitung erheblich minimieren. Der Poolroboter reinigt selbstständig den Boden und Becken. Bitte beachten Sie, dass manche Modelle nur den Boden reinigen. Kombinationsmodelle entfernen Schmutz sowohl vom Boden als auch von den Wänden.

Die Leistung ihrer Sandfilter- oder Kartuschenfilteranlage wird durch den automatischen Bodensauger unterstützt, da dieser das verschmutzte Poolwasser bereits filtert. Sie können so Energie und Kosten einsparen, da sich die tägliche Laufzeit der Filteranlage minimiert.

Die Anschaffungskosten für einen vollautomatischen Boden- und Wandsauger sind zwar zunächst höher als die Kosten für manuelle Reinigungsbürsten und Bodensauger. Die Zeit, die Sie für die regelmäßige Reinigung aufwenden müssen, wird aber mit der Verwendung des automatischen Saugers eingespart. Der Poolroboter erledigt die Schmutzbeseitigung weitestgehend selbstständig. Sie müssen dazu nur den Roboter in das Wasser setzen und ein gewünschtes Programm wählen. Nach dem Reinigungsvorgang, der in der Regel durchschnittlich 1 bis 2 Stunden – gegebenenfalls auch mehr – in Anspruch nimmt, heben sie den Bodensauger wieder aus dem Wasser und entleeren das Auffangnetz, in dem sich der Schmutz sammelt. Dieses spülen Sie gründlich aus, sodass der Poolroboter bei der nächsten Reinigung einsatzbereit und funktionsfähig ist.

Poolroboter: Die richtige Wahl treffen

Bei der Wahl des geeigneten Poolroboters beziehungsweise vollautomatischen Bodenstaubsaugers für Ihr Schwimmbecken beachten Sie folgende Fragen, um Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden:

  • Ist es für Sie ausreichend, wenn der Poolroboter den Boden von Verschmutzungen befreit oder möchten Sie lieber ein Kombigerät, das den Schmutz sowohl vom Boden als auch den seitlichen Wänden entfernt?
  • Soll der automatische Bodensauger bequem mit Ihrem Smartphone oder Tablet via App steuerbar sein? Bevorzugen Sie automatische Reinigungsprogramme, die ohne App-Steuerung funktionieren? Möchten Sie eine Kombination aus beiden?
  • Welche Größe hat Ihr Schwimmbecken? Bedenken Sie: Je größer das zu reinigende Becken, desto stärker muss die Leistung des Poolroboters sein.
  • Soll beziehungsweise kann der Roboter an Ihre bestehende Filteranlage angeschlossen werden? Ist die Leistung der Filteranlage ausreichend, um ein externes Gerät anzuschließen?
  • Bevorzugen Sie einen vollautomatischen Bodensauger, der über eine Hochleistungspumpe verfügt, sodass dieser nicht an Ihr Filtersystem angeschlossen werden muss?
  • Welche Beckenform hat ihr Pool? Handelt es sich um ein Aufstellbecken, um einen teilweisen oder kompletten Erdeinbau oder um einen Überlaufpool? Ist Ihr Becken rund, oval oder rechteckig? Bitten achten Sie bei der Wahl eines Bodensaugers oder Poolroboters, dass einige Modelle nicht für Überlaufpools geeignet sind.
  • Welche Beschaffenheit hat Ihr Pool? Dies ist von Wichtigkeit bei der Wahl der Bürsten des Poolroboters, um keine Schäden zu verursachen beziehungsweise die Haftigkeit des Roboters zu garantieren.
  • Wie ist die Beschaffenheit des Standortes? Steht Ihr Swimmingpool in der Nähe von Bäumen oder Sträuchern? Bitte beachten Sie, je weniger Distanz zu Bäumen und Bewuchs vorhanden ist, desto mehr Verunreinigungen wie abfallendes Laub oder Nadeln gelangen in Ihren Pool.
  • Wie häufig und von wie vielen Personen wird in der Regel das Schwimmbecken benützt?
  • Hatten Sie in der Vergangenheit bereits Probleme mit beispielsweise Algenwachstum und somit Ablagerungen an Wänden beziehungsweise Boden?
  • Wie hoch ist das Budget, welches sie für den Kauf eines automatischen Poolroboters zur Verfügung haben?

Achtung

Während der Reinigung des Schwimmbeckens mit Poolrobotern dürfen sich keine Personen im Pool aufhalten.

Hinweis

Lassen Sie die automatischen Bodensauger nie ohne Wasser laufen, da an diesen sonst irreversible Schäden entstehen. Entfernen Sie größere Mengen an Schmutz, wie beispielsweise Laubhaufen, vorab vom Boden, damit es nicht zu Verstopfungen im Poolroboter kommt. Hierbei eignet sich ein herkömmlicher Bodenkescher.