Warenkorb Warenkorb

Pool Filteranlage

Aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen bedarf es professioneller Filteranlagen für die tägliche Umwälzung und Reinigung des Poolwassers. Die allgemeine Regel besagt, dass die Filteranlage pro Tag in etwa 8 Stunden laufen und der gesamte Wasserinhalt 2 Mal täglich umgewälzt werden soll.

Artikel 1-12 von 63

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. INTEX Sandfilteranlagen
    Kostenloser Versand
  2. Tauchpumpe
    Tauchpumpe
    82,90 €
    Kostenloser Versand
  3. Kartuschenfilter ECO
    Kostenloser Versand
  4. Filteranlage Comfort 50
    Kostenloser Versand
  5. Filteranlage Active Balls 75
    Kostenloser Versand
  6. Kartuschenfilter OPTIMO
    Kostenloser Versand
  7. Absperrschieber INTEX
  8. Eingezogener Adapter B
  9. Einhänge Kartuschenfilteranlage für Aufstellpools
    Kostenloser Versand

Artikel 1-12 von 63

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Häufig gestellte Fragen zu Filteranlagen:

Soll die Filteranlage während des Badebetriebes laufen?

Nein, die Filteranlage darf nur laufen, wenn der Pool nicht benützt wird. Einerseits herrscht Verletzungsgefahr durch den Ansaugstutzen, andererseits werden während der Benützung Schmutzpartikel verwirbelt, die die Anlage dann nicht filtern kann.

Wie lange soll meine Filteranlage in Betrieb sein?

Die Filteranlage sollte Ihr Poolwasser täglich mindestens zweimal umwälzen. Unsere Filteranlage Comfort 75 schafft beispielsweise ca. 8.000 Liter je Stunde und kann daher einen Pool mit 19.000 Litern in knapp 2,5 Stunden einmal komplett umwälzen.

 


Die richtige Pool-Filteranlage auswählen

Zwei unterschiedliche Filtersysteme haben sich im Laufe der Jahre bewährt: Sandfilteranlagen und Kartuschenfilteranlagen. Die Funktionsweise ist bei beiden insofern gleich, als eine Filterpumpe das zu reinigende Wasser durch das Filtermedium – Sand (oder Steinbach Filter Balls) oder Kartusche – pumpt. Die zu filternden Stoffe im Poolwasser werden im Filter eingefangen und können so entfernt werden.

Eine Grundregel, die Sie beachten sollten: Die Größe und Stärke der Filteranlage, richtet sich nach dem Wasserinhalt im Pool. Welche Filteranlage für Sie in Frage kommt, hängt von der Größe des Schwimmbeckens ab. An der Filteranlage sollte nicht gespart werden, da diese für die Reinigung und die tägliche Wasserumwälzung unbedingt notwendig ist. Die Leistung der Filteranlage muss dem Wasserinhalt des Swimmingpools entsprechen. In der Regel ist es allerdings ratsam, eine etwas stärkere Filteranlage zu verwenden. Wenn das Poolwasser mittels einer hohen Filterwirkung gereinigt wird, schmälert sich der Aufwand für die Reinigung des Beckens sowie die Verwendung von chemischer Wasserpflege.

Ganz allgemein gesprochen, kann man sagen, dass Sandfilter für größere Schwimmbecken während Kartuschenfilter eher für Aufstell- und kleine Pools geeignet sind.

Kartuschenfilter reinigen und filtern das Badewasser noch feiner, sind allerdings pflege- und kostenintensiver, da die Kartusche regelmäßig gereinigt und ersetzt werden muss. Der verwendete Quarzsand bei einer Sandfilteranlage hingegen muss in etwa nur alle 2 bis 3 Jahre getauscht werden. Als Alternative zu Sand können aber auch die leichten und umweltfreundlichen Filter Balls von Steinbach verwendet werden.


Poolfilter Laufzeit

Die ideale Filterlaufzeit sowie die Menge an Umwälzungen kann – aufgrund äußerlicher Faktoren wie beispielsweise der Außentemperatur – variieren. Die 8 oder mehr Stunden Filterlaufzeit sollen über einen Tag verteilt werden, sodass das Badewasser in Bewegung bleibt. Je länger es stillsteht, desto schneller vermehren sich Mikroorganismen und Algenbildung kann entstehen, die Trübungen des Poolwassers verursachen.

Die Leistung der Filteranlage hängt direkt mit der Wasserqualität zusammen. Die Sauberkeit und Klarheit des Wassers kann nur aufrechterhalten erhalten werden, wenn es entsprechend gewartet und gepflegt wird. Grobe und kleinere Verschmutzungen werden mittels professioneller Filteranlagen entfernt. Welche Pooltechnik notwendig ist, hängt von der Art und dem Wasservolumen Ihres Pools ab.Die richtige Filteranlage ist stets angepasst an die Größe, genauer gesagt an den Wasserinhalt des Pools.

Ein adäquates Filtersystem reicht jedoch alleine nicht aus, um das Badewasser optimal klar und sauber zu halten. Zusätzlich zur Leistung der Filteranlage bedarf es für die optimale Reinigung und kristallklares Wasser Poolzubehör, das die Pooltechnik unterstützt sowie chemische Poolpflege zur Wasseraufbereitung, die die Leistung der Pooltechnik fortführt. Der Aufwand an chemischen Reinigungsmitteln kann sich durch die richtige Filteranlage erheblich reduzieren. Bitte lesen Sie bei Poolpflege für detaillierte Informationen bezüglich chemischer Pflegemittel weiter.