Warenkorb Warenkorb

Nur für kurze Zeit: Pool Set inkl. Zubehör um nur € 238,99 ZUM PRODUKT

Poolheizungen für die perfekte Wassertemperatur

Hilfe bei der Wahl der richtigen Poolheizung

Bei der Wahl der richtigen Poolheizung beantworten Sie für sich folgende Fragen:

 

  • Welche Größe beziehungsweise Fassungsvermögen hat Ihr Schwimmbecken? Beachten Sie: Je größer das Becken, desto langsamer wird die gewünschte Temperatur erreicht.
  • Ist der Swimmingpool in die Erde eingebaut oder ein Aufstellpool? Wird dieser in den Wintermonaten abgebaut? Manche Poolheizungen wie beispielsweise die elektrische Heizung von INTEX eignen sich nur für Aufstellpools, die abgebaut werden.
  • Welche Energiequelle möchten Sie zur Beheizung Ihres Pools verwenden? Bei Steinbach haben Sie die Wahl zwischen Gas, Elektrizität oder Sonnenenergie. Bei Solarmatten und –kollektoren müssen Sie nur die Anschaffungskosten und keine weiteren Ausgaben für den laufenden Bezug der Energie einrechnen.
  • Wie schnell soll sich das Schwimmbecken erwärmen? Die Wärmepumpe Waterpower 8500 mit einer höheren Leistung erwärmt auch das Badewasser schneller. Die Verwendung von mehreren Kollektoren beziehungsweise Solarmatten minimiert ebenso die Zeit, da mehr Wasser durch eine größere Fläche fließt.
  • Was ist die Leistung Ihrer Filteranlage? Dies ist vor allem wichtig bei Solarmatten und der elektrischen Poolheizung von INTEX und Sonnenkollektoren von Steinbach, da diese über die Filterpumpe laufen. Hier wird in die Solarheizungen Wasser über die Filterpumpe geschleust, das sich erwärmt und das wohltemperierte Wasser an den Pool wieder abgibt.

Poolabdeckungen und Poolheizung

Das Badewasser verdunstet durch Sonneneinstrahlung und durch die Benutzung des Pools. Damit Sie nicht unnötig Massen an Frischwasser zuführen müssen – was zugleich ein Mehrbedarf an chemischen Pflegemitteln bedeutet – und die Leistung der Poolheizung optimal unterstützen, ist es stets ratsam, eine Abdeckplane zu verwenden, um Wärmeverluste zu minimieren beziehungsweise den Erwärmungsprozess zu beschleunigen.

Poolabdeckungen sind ein einfaches und kostengünstiges Hilfsmittel, um das Poolwasser vor Schmutz sowie Verdunstung zu schützen und den Verlust von Wassertemperatur zu reduzieren.

Poolabdeckungen sind für jegliche Art und Größe von Schwimmbecken erhältlich, egal ob rund, oval, rechteckig, Whirlpool, Styroporpool oder Stahlwandpool. Beim Erwerb einer Abdeckung muss neben der Größe des Pools und in Folge der Plane darauf geachtet werden, ob Ihr Pool einen schmalen oder breiten Handlauf hat

Poolplanen schützen das Badewasser vor groben Verschmutzungen, Verdunstung und speichern Wärme. Durch die Verwendung von beispielsweise einer Solarfolie konservieren Sie die Wärme des Badewassers und sparen Energie und Kosten ein. Die Solarfolie erwärmt zusätzlich durch die Kraft der Sonne das Poolwasser um 3 bis 5 Grad und ermöglicht somit eine Verlängerung der Badesaison von mehreren Wochen.

Über die Wasseroberfläche geht die meiste Wärme des Poolwassers verloren, aber auch die Temperatur des Bodens spielt eine entscheidende Rolle. Die Verlegung einer Bodenisolierung ist äußerst ratsam, da der Boden in den Wintermonaten stark abkühlt und sich im Frühling nur langsam wieder zu erwärmen beginnt. Die Bodenisolation erfolgt mit Klemmpfalzplatten, die sich einfach zusammenbauen lassen. Eine Bodenisolierung ist ein geeignetes Hilfsmittel, um die Badesaison früher beginnen zu lassen und die Leistung der Poolheizung zu unterstützen.


Kühlung des Badewassers

Besonders an Hitzetagen kann es sein, dass sich das Poolwasser stark erwärmt. Wenn die Wassertemperatur zu hoch ist, können Sie dieses mit der Wärmepumpe Waterpower kühlen. Die Wärmepumpe hat neben der Heiz- auch eine Kühlfunktion.

Eine einfache Methode, um das Wasser zu kühlen, ist die Zufuhr von Frischwasser. Lassen Sie hierbei einen Teil des zu warmen Wassers ab – an heißen Tagen verdunstet allerdings sowieso mehr Wasser als an kühleren Tagen – und führen Sie kaltes Frischwasser zu. Bedenken Sie, dass Frischwasser den pH-Wert sowie die Konzentration von Chlor und anderen Mitteln zur Wasseraufbereitung verändert. Stellen Sie diese wieder korrekt ein und messen Sie die Werte mittels Teststreifen. Es dürfen sich keine Personen im Schwimmbecken befinden, wenn eine Stoßchlorung – hierbei wird der Chlorgehalt kurzzeitig stark angehoben – durchgeführt wird.