Warenkorb Warenkorb

Wie bereite ich meinen Garten für den Pool vor?

Der beste Standort für Ihren Pool

Um den geeigneten Standort für Ihren Pool herauszufinden, gilt es sich zunächst einige wichtige Fragen zu stellen:

1. Den Pool in der Sonne oder im Schatten?

Überlegen Sie sich, ob sie lieber ein sonniges Plätzchen für Ihren Pool vorsehen oder ob Sie es lieber schattig haben möchten. Wir empfehlen den Pool in einer schönen Sonnenlage aufzustellen, wodurch er im besten Fall auch vom Wind geschützt wird. So kann die Sonne das Poolwasser aufwärmen, was Kosten und Zeit erspart. Für alle Pool-Liebhaber, die es gerne schattig haben, empfehlen wir hier unsere umweltfreundlichen Solarprodukte.

2. Sind Pflanzen in der näheren Umgebung meines Pools?

Es ist nützlich den Pool nicht unter Bäumen, Hecken oa. aufzubauen, um einer Verschmutzung durch Blätter oder Nadeln entgegenzuwirken. Während einige Pflanzen vom Chlorwasser profitieren können, gibt es sowohl Pflanzenarten die bedingt Chlorwasser geeignet sind oder gar sehr empfindlich reagieren. Informieren Sie sich dazu bei ihrem Gärtner oder lesen sie online nach.

3. Wie groß ist mein Pool und kann der nötige Sicherheitsabstand eingehalten werden?

Haben Sie sich für eine Größe des Pools entschieden? Dann stecken sie doch den Bereich vor dem Kauf im Garten ab. So haben Sie beim Aufstellen des Pools keine bösen Überraschungen. Unser Tipp: Lassen sie rund um den Pool einen Sicherheitsabstand von mind. 1,5 bis 2 Meter frei. Dies dient als Schutz für Kinder, damit diese nicht in den Pool fallen können.

4. Wie weit ist Wasser und Strom von meinem Pool entfernt?

Es wäre natürlich sinnvoll, wenn der Wasser- sowie der Stromanschluss nicht weit vom Pool entfernt liegt. So wird am Beispiel unseres Frame Pool Ultra Rondo XTR in den Abmessungen 610x122 cm für die Erstbefüllung ca. 35.654l Wasser benötigt. Unser Tipp: Nutzen Sie die Auswahl der Poolwasserberechnung online, um die notwendige Wassermenge und die Kosten zu ermitteln.

Um die Filter- oder Wärmepumpe anschließen zu können, wird ein Anschluss zur Stromversorgung in unmittelbarer Nähe benötigt. In unserer Produktbeschreibung können Sie unter den technischen Daten auch immer die Leistungsdaten (Volt und Watt) der Pumpen nachlesen.

5. Wie wichtig ist Ihnen persönlich ein Sichtschutz?

Wenn Sie einen Sichtschutz für den Pool benötigen, haben sie einige Möglichkeiten. Eine Variante ist das Anpflanzen einer Hecke, um so einen natürlichen und blickdichten Schutz genießen zu können. Wer keine Zeit hat, bis die Hecke gewachsen ist, kann auf div. Sichtschutzelemente oder einen Zaun zurück greifen.

 

Der passende Untergrund

Die obigen Fragen sind beantwortet: Nun geht’s mit dem Untergrund Ihres Pools weiter.

Der Untergrund des Pools muss flach und eben sein sowie frei von Steinen, Ästen und scharfen sowie spitzen Gegenständen. Die Nichtbeachtung kann Mehrarbeit, Schäden am Pool oder Personen verursachen. Weiters darf der Pool nicht auf einem Hang oder schiefen Untergrund stehen. Dies führt zu einer Schieflage bzw. zu einer hohen Beanspruchung des Pools. Bei den Aufstellpools Easy Pool Sets rund und den Frame Pool Sets rechteckig, rund oder oval ist Stabilität und Gewichtsresistenz besonders wichtig. Diese Pools dürfen nicht auf Balkons oder Terrassen aufgebaut werden. Zusätzlich darf der Untergrund nicht nachgeben und die Pools dürfen nicht eingegraben werde. Bei diesen beiden Poolvarianten wird empfohlen eine Bodenschutzplane unter dem jeweiligen Pool zu legen.

Für den Untergrund unserer Stahlwandpool Sets rund und oval gilt wie folgt: Wenn es sich beim Untergrund um eine aufgeschüttete Fläche handelt, benötigen sie unbedingt eine selbsttragende Fundamentplatte (z.B.: betoniert). Die Stärke des Fundaments und der Stützmauern muss ein Baumeister, Baufirma bzw. Statiker entscheiden.

Der Untergrund muss so stabil sein, dass er das Gewicht eines befüllten Pools aushält. Der Pool darf nicht auf sandigem oder lockerem Boden aufgestellt werden. Zusätzlich muss der Untergrund verdichtet werden. Auf den verdichteten Untergrund muss eine Schicht von Sand und Fließ folgen. Darauf werden Hackenfalzplatten gelegt, welche mit einem Gewebeband (keinesfalls mit einem Paketband) verbunden werden müssen. Darüber wird wieder eine Schicht Fließ gelegt. Damit wird der Gehkomfort sowie die Verträglichkeit mit der Folie gewährleistet.

 

Zur Untergrundaufbereitung für alle Aufstellpool von Steinbach gilt wie folgt:

  • Vergraben Sie unter dem Gestänge feste und stabile Platten aus Holz, Stein oder Beton.
  • Die Steher für den Pool dürften nicht in den Boden einsinken oder gar höher als das Becken sein. Ansonsten kann das Gestänge verbogen werden oder die Poolfolie reißen.
  • Das Gestänge und die Poolfolie (Becken) müssen am selben Niveau und in der Waage stehen.
  • Halten Sie sich an die Aufbauanleitung von Steinbach, um Schäden durch einen fehlerhaften Aufbau vorzubeugen.

 

Die perfekte Zeit

Ein definiertes Datum gibt es leider nicht, weshalb die perfekte Zeit von Ihnen individuell ausgewählt werden kann. Wichtig dabei ist, dass es durchaus schon warme Temperaturen hat und ein Frost ausgeschlossen werden kann. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wartet bis zu den "Eisheiligen" Mitte Mai. Nach diesen fünf Tagen soll es keinen Bodenfrost mehr geben.

 

Es gilt also einiges an Überlegungen zu machen, bevor der Pool aufgestellt werden kann. Nehmen Sie sich genug Zeit und befolgen Sie die Schritte auf Basis ihres Pools. Bei Fragen verwenden Sie unsere Wissensdatenbank von Steinbach oder wenden Sie sich an Ihren Händler.

Der Standort für den Pool wurde ausgewählt und der Garten ist vorbereit? Sehr gut! Dann geht’s hier zu den wichtigsten Inputs zur Erstbefüllung Ihres Steinbach Pools.