Steinbach Steinbach

Poolrunner Battery Basic 2.0

061208
Art.
  • Akku-Roboter zur Poolbodenreinigung
  • "Touch and Reverse" Technologie
  • Abgerundete Kanten schützen Poolfolie
  • Extra leicht für einfache Handhabung

Ausverkauft

Der ausgewählte Artikel ist zur Zeit leider nicht verfügbar. Sobald der Artikel wieder lagernd ist, schicken wir Ihnen eine E-Mail.

199,00 €
inkl. MwSt., Versand gratis
Lieferbar

Nur noch 5 Stück auf Lager

Produktinfos

Der akkubetriebene Poolrunner Battery Basic reinigt Pools mit flachen Böden. Der Bodensauger ist für Pools bis 10 m² und einer max. Beckentiefe von 2,00 m geeignet. Stark gewölbte Übergänge vom Poolboden zur Wand können den autonomen Betrieb beeinträchtigen (abhängig von Radius, Auftreffwinkel sowie Auftreffgeschwindigkeit des Roboters). Die abgerundeten Kanten des Roboters und die "Touch and Reverse" Technologie sind optimal für Folienbecken. Die Bürste auf der Unterseite und die Filtereinheit von 180 μm sorgen für glasklares Wasser. Bei einer Wassertemperatur von 10°C - 35°C beträgt die Akkulaufzeit bis zu 60 min. Die Akkuladezeit beträgt 3 h - 4 h.

Schwimmbadreiniger:
Betriebsart: Akku
Reinigungsbereich: Bodenreinigung
Salzwasser geeignet: ja
Pumpenleistung: 6.000 l/h
Breite Reinigungselement: 200 mm
Geschwindigkeit: 16 m/min
Tauchtiefe: 2,00 m
Filterfeinheit: 180 μm
Schutzart: IPX8
Wassertemperatur: 10°C - 35°C
Umgebungstemperatur: 10°C - 40°C
Poolgröße - Bodenfläche: 10 m²

Verbindung:
App-Steuerung: nein
Verbindungsart: nein
App-Bezeichnung (APP-Store): nein

Akku:
Akkutyp: Lithiumionen
Akkukapazität: 2.600 mAh
Akkuladezeit: 3 h - 4 h
Akkulaufzeit: 60 min

Ladegerät:
Ladegerät Nennleistung: 29 W
Ladegerät Energieversorgung: 220-240V~ / 50Hz
Ladegerät Ausgangsspannung: 12,6 V
Ladegerät Schutzart: IP20

01 Drehturm inkl. Oberteil
39,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
02 Motoreinheit
84,90 €
inkl. MwSt., Versand gratis
03 Schraube 3,9 x 16 mm
0,49 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
04 Filtereinsatz
6,49 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
05 Schmutzklappe
4,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
06 Unterteil inkl. Gewichtsplatte
37,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
07 Verschlussclip
2,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
08 Reinigungslippe für
3,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
09 Radmuffe
1,49 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
10 Rad
Rad
4,99 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
11 Ladegerät
39,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
12 Haken
3,49 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Häufig gestellte Fragen für Poolrunner Battery Basic 2.0:

Ihr Gerät muss vollständig geladen eingelagert werde. Bitte achten Sie darauf, dass durch Selbstentladung ein Nachladen Ihrese Gerätes spätestens alle 3 Monate erforderlich ist. Das Gerät und Zubehör müssen außerdem gereinigt, vollständig getrocknet und an einem trockenen und frostfreien Ort (≥ +5 °C) ohne direkter Sonneneinstrahlung gelagert werden.

Häufig gestellte Fragen aus der Kategorie Poolroboter:

Lassen Sie das Kabel nicht die ganze Zeit im Pool. Geben Sie es nach jeder Verwendung aus dem Pool und schließen Sie das Kabel ab und drehen es aus. Das Kabel nach jedem Reinigungsvorgang mit klarem Wasser von Chemierückständen abwaschen. Geben Sie die Kabellänge nach Poolabmessungen in das Becken, platzieren Sie das restliche Kabel am Beckenrand, d. h. ziehen Sie überflüssiges Kabel aus dem Wasser. Geben Sie Hindernisse wie Einbaubeckenleiter/ Aufstellleiter aus dem Pool, um ein Hängenbleiben des Kabels zu vermeiden.

Positionieren Sie das Netzteil so, dass der Reiniger alle Stellen gut erreichen kann. Schalten Sie die Filterpumpe während der Reinigung mit dem Poolsauger ab. Geben Sie die maximal mögliche Länge des Verbindungskabels in den Pool, berücksichtigen Sie aber einen dementsprechenden Mindestabstand der Bedieneinheit zum Pool. Ändern Sie ggf. auch die Einstellung der Düsen.

Reinigen Sie den Filterbehälter/ Filterbeutel und befreien Sie die Poolwände von glitschigen Ablagerungen wie zB. Algen. Geben Sie den Poolsauger bei optimaler Wassertemperatur in den Pool. Diese liegt zwischen 10°C und 35°C. Prüfen Sie die Antriebsriemen und Bürsten auf Abnutzungen und ersetzen diese ggf.. Stellen Sie den pH-Wert richtig ein. Dieser soll zwischen 7,0 und 7,4 liegen. Schalten Sie das Gerät aus und lassen Sie die gesamte Luft entweichen. Montieren Sie die zusätzliche Auftriebshilfen aus dem Lieferumfang.

Kontrollieren Sie den Stecker der Netzleitung und der Bedieneinheit bzw. den Akku. Stecken Sie die Bedieneinheit direkt in eine Steckdose und verwenden Sie keine Verlängerungskabel. Prüfen Sie Ihre Hausleitung auf Überlastung, eventuell weist die Steckdose einen Defekt auf. Kontaktieren Sie einen qualifizierten Elektriker.

Es befindet sich Luft im Poolsauger, schalten Sie das Gerät aus, lassen Sie die gesamte Luft entweichen und den Poolsauger zu Boden sinken. Stellen Sie ggf. den Salzgehalt richtig ein.

Prüfen Sie die Räder/ Antriebsriemen auf Abnutzung und Fremdkörper im Antrieb. Ersetzten Sie die Räder/ Antriebsriemen ggf..

Es gibt mehrere mögliche Gründe, warum ihr Poolsauger über den Rand hinausfährt. Prüfen Sie zuerst, ob der Wasserstand im Pool zu hoch ist und lassen Sie ansonsten ggf. Wasser ab. Schalten Sie außerdem Ihren Poolroboter aus und lassen Sie die gesamte Luft entweichen. Entfernen Sie ggf. zuvor montierte Auftriebshilfen.

Eventuell kann es bei Folienbecken auch an der Folie liegen. Folienbecken nutzen sich nämlich mit der Zeit ab. Wenn die Folie zu rau ist, hat der Poolroboter mehr Grip auf der Wand und kann diese schneller hochfahren, was ebenso zum Überfahren der Wasserlinie/des Beckenrandes führen kann. Hier kann der Tausch des Folienbeckens Abhilfe schaffen.

Falls Sie ein Salzwasserpool besitzen, kann das auch einer der Gründe sein, da im Salzwasser mehr Auftrieb gegeben ist. Prüfen Sie hierzu den Salzgehalt Ihres Salzwassers (Salzelektrolyse). Dieser muss im Normbereich sein und darf maximal 0,5 % haben. Prüfen Sie auch den pH- (7,0 – 7,4) und den Chlorwert (0,3 – 0,6 mg/l).

Es ist eine Beschwerung des Poolsaugers nötig. Dazu muss ein Gewicht eingebaut werden. Wenden Sie sich an unser Service Center.

Unsere Poolsauger wurden für Folienbecken konzipiert, die o.a. Materialien weisen keinen Grip oder Haftung für den Poolsauger auf, da die Oberflächen zu glatt sind.

Ziehen Sie am Reinigungsschlauch und heben Sie den automatischen Bodensauger vom Poolboden. Vielleicht schlägt der Poolboden Falten, sodass sich der Bodensauger nicht weiter bewegen kann. Überprüfen Sie den Wasserfluss und versichern Sie sich, dass die Filterpumpe eingeschaltet ist und über die dementsprechende Leistung verfügt. Versichern Sie sich, dass die Absperrschieber geöffnet sind. Reinigen oder wechseln Sie die Filterkartusche. Bei Sandfilteranlagen müssen Sie den Filter rückspülen.

Sie müssen die Blockade lösen bzw. die Reinigungslippen entfernen, da möglicherweise das Segel, die Wasserauslassdüse oder die Reinigungslippe feststecken.

Die Auftriebshilfen müssen innen am Oberteil des Gehäuses angeklebt werden - idealerweise versetzt und nicht direkt nebeneinander.

Der Poolroboter piept, wenn der Schalter ON/OFF außerhalb des Wassers gedrückt wird. Dies liegt am integrierten Wassersensor. Setzen Sie den Poolroboter in das Wasser und nach 15 Sekunden beginnt er den Pool zu reinigen.

Drücken Sie den Schalter ON/OFF an der Unterseite des Poolroboters bis dieser spürbar einrastet. Wird der Schalter ON/OFF außerhalb des Wassers gedrückt, piept das Gerät und schaltet sich aufgrund des integrierten Wassersensors nicht ein. Setzen Sie den Poolroboter in das Wasser. Beachten Sie bitte: Der Poolroboter beginnt die Reinigung erst 15 Sekunden nach dem Einsetzen ins Wasser ein.

Alle Poolroboter von Steinbach und INTEX sind für Salzwasser geeignet, solange der Salzgehalt im Wasser unter 0,5 % liegt (Salzelektrolyse). Reinigen Sie den Poolroboter nach jeder Benutzung gründlich mit klarem Wasser. (Info: So werden Chlor und Salzwasserrückstände entfernt – so bleibt das Material lange erhalten und bleicht auch nicht so schnell aus.)

Symbolfotos

Die gezeigten Bilder dienen nur als Referenz, das tatsächliche Produkt kann abweichen.