Mein Warenkorb Mein Warenkorb

Sandfilteranlage für den Pool

Sandfilteranlagen tragen maßgeblich zur Sauberkeit des Badewassers bei, indem sie dieses reinigen und Schmutzteile herausfiltern. Die Sandfilteranlagen von Steinbach haben eine Dualfunktion und können sowohl mit dem Filtermedium Quarzsand als auch mit Filter Balls betrieben werden. Aufgrund ihrer hohen Umwälzleistung sind Sandfilteranlagen für alle Poolarten und Größen geeignet.

 

11 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. INTEX Sandfilteranlagen
    INTEX Sandfilteranlagen
    Ab 159,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  2. 040200 - Steinbach Filteranlage Comfort 50
    040200 - Steinbach Filteranlage Comfort 50
    229,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  3. 040100 - Steinbach Filteranlage Comfort 75
    040100 - Steinbach Filteranlage Comfort 75
    249,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  4. 040386 - Steinbach Filteranlage Active Balls+
    040386 - Steinbach Filteranlage Active Balls+
    UVP 149,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  5. 040385 - Steinbach Filteranlage Classic 250N
    040385 - Steinbach Filteranlage Classic 250N
    139,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  6. 040310 - Steinbach Filteranlage Classic 310
    040310 - Steinbach Filteranlage Classic 310
    UVP 179,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  7. 040340 - Steinbach Filteranlage Classic 400
    040340 - Steinbach Filteranlage Classic 400
    229,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  8. 041015 - Filteranlage Eco Top 10
    041015 - Filteranlage Eco Top 10
    499,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  9. 041010 - Filteranlage Compact 8
    041010 - Filteranlage Compact 8
    449,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  10. 041020 - Filteranlage SM 12
    041020 - Filteranlage SM 12
    599,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  11. 041024 - Filteranlage SM 16
    041024 - Filteranlage SM 16
    899,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.

11 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Laufzeit der Sandfilteranlage

Sandfilteranlagen reinigen das Poolwasser eines eher größer dimensionierten Schwimmbeckens gründlich und effizient. Bei Sandfilteranlagen kann als Filtermedium Quarzsand mit einer Korngröße von 0,7 mm bis maximal 1,2 mm oder Original Filter Balls von Steinbachverwendet werden.

Die Grundregel lautet, dass das Poolwasser pro Tag mindestens zwei Mal umgewälzt werden soll, damit eine ausreichende Reinigung und Filterung möglich ist. Wie lange dies der Laufzeit der Filteranlage entspricht, hängt von der Leistung sowie der Größe des Schwimmbeckens ab.

Eine kleine Merkhilfe: In der Regel beträgt die Laufzeit der Filteranlage in etwa 8 bis 12 Stunden pro Tag. Bitte beachten Sie, dass die Filteranlage nicht 8 Stunden am Stück laufen soll, sondern die Stunden über einen Tag idealerweise verteilt werden.

Sie können die für Ihren Pool entsprechende Filterlaufzeit aber recht einfach kalkulieren: Multiplizieren Sie das Wasservolumen ihres Pools mal 2 und teilen Sie dieses Ergebnis durch die Leistung Ihrer Filteranlage. So erhalten Sie die benötigten Stunden für eine optimale Filterwirkung.

Beispiel: Bei einem Stahlwandpool mit zirka 20.000 Liter Wasserinhalt müssen pro Tag insgesamt 40.000 Liter umgewälzt werden (20.000 Liter x 2-fache Umwälzung). Teilen Sie die 40.000 Liter durch die Leistung der Filteranlage, beispielweise durch 6600 Liter pro Stunde. Dies ergibt einen Wert von 6 Stunden und das entspricht der optimalen täglichen Filterlaufzeit.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Filterlaufzeit als auch die Menge an Umwälzungen an Hitzetagen verlängern sollten, da aufgrund der hohen Temperatur Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Pilzen und dergleichen ideale Wachstumsbedingungen vorfinden. Um Wassertrübungen vorzubeugen und den Einsatz von chemischen Poolpflegemitteln trotzdem so gering wie möglich zu halten, ist das Verlängern der Filterlaufzeit eine einfache Maßnahme.


Sandfilterpumpe

Sandfilteranlagen pumpen mittels einer Sandfilterpumpe täglich verunreinigtes Poolwasser durch einen Tank, der entweder mit Quarzsand oder mit Original Filter Balls von Steinbach gefüllt ist und sorgen für gefiltertes, klares Badewasser. Über ein 6 oder 7 Wege-Ventil mit dem Druck messenden Manometer wird die gewünschte Funktion gewählt.

Grundsätzlich zu unterscheiden sind nicht- selbstsaugende und selbstsaugende Pumpen mit Vorfilter. Die Filterpumpe ist dafür zuständig, dass das zu filternde Wasser durch den mit Sand oder Filter Balls gefüllten Tank gepumpt wird. Ein 6 oder 7 Wege-Ventil mit einem druckmessenden Manometer kann einfach auf die gewünschte Funktion eingestellt werden: Filtern, Nachspülen, Zirkulieren (Umwälzung), Rückspülen, Geschlossen, Entleeren und Wintereinstellung.

Hinweis

Sandfilteranlagen und Kartuschenfilter können bei einer Wassertemperatur bis maximal 35 Grad verwendet werden. Filteranlagen dürfen nicht trocken, sondern immer nur mit Wasser verwendet werden.


Der Optimale Standort des Sandfilters

Beachten Sie beim Aufstellungsplatz der Filteranlage, dass ein ausreichender Sicherheitsabstand zur Beckenwand besteht.

Wenn das Schwimmbecken teilweise oder zur Gänze versenkt ist, ist es sinnvoll, die Filteranlage in einem Filterschacht, welcher direkt an das Becken anschließen sollte, unterzubringen.
Wird Ihre Filteranlage in einem Filterschacht untergebracht, so
muss gewährleistet sein, dass der Schacht nicht überflutet werden kann. Hier ist weiters darauf zu achten, dass der Filterschacht keinesfalls luftdicht abgeschlossen werden darf, da dies zu Schäden aufgrund der Bildung von Kondenswasser an der Filterpumpe führen kann. Die Filteranlage sollte im Idealfall nicht über den Wasserspiegel angebracht sein.

Die Filteranlage darf nicht in eine Mulde oder direkt ins Gras gestellt werden.


Das richtige Filtermedium

Als Filtermedium bei Sandfilteranlagen / Sandfilterpumpen können entweder Quarzsand oder die Original Filter Balls von Steinbach verwendet werden.
Der Quarzsand ist feuergetrocknet, gewaschen und bei Steinbach mit einer Körnung von 0,4 mm bis 0,8 mm und 0,7 mm bis 1,2 mm erhältlich.

Die Filter Balls von Steinbach helfen Ihnen nicht nur, das Poolwasser sachgemäß und fein zu filtern, sondern sparen Energie ein und sind umweltfreundlich. Sie sind ungiftig, zu 100 Prozent recycelbar und bestechen durch ihre lange Lebensdauer.

Der Umstieg von Sand zu Filter Balls bei einer Sandfilteranlage ist jederzeit möglich. Hierbei muss der Sand zunächst entfernt und der Behälter gereinigt werden. Anschließend werden die Filter Balls in den Behälter gegeben und die Sandfilteranlage kann wie gewohnt verwendet werden.