Mein Warenkorb Mein Warenkorb

Dosieranlagen für den Pool

Dosieranlagen von Steinbach sind ein einfaches Hilfsmittel, um die Konzentration von Salz, die Wirksamkeit von Chlor sowie den pH-Wert automatisch zu regeln. Sie müssen nicht mehr permanent manuell messen, sondern die Dosieranlage testet automatisch die Konzentration sowie den Verschmutzungsgrad des Badewassers. Die Dosieranlagen geben bei Bedarf flüssiges Chlor, pH-Wert Senker beziehungsweise Salz ab.

 

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Salty de Luxe P4 - Profi Salzwassersystem
    Salty de Luxe P4 - Profi Salzwassersystem
    UVP 1.299,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  2. Salty de Luxe P6 - Profi Salzwassersystem
    Salty de Luxe P6 - Profi Salzwassersystem
    UVP 1.490,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  3. automatische pH-Regelanlage
    automatische pH-Regelanlage
    UVP 999,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  4. automatische Chlor Dosieranlage
    automatische Chlor Dosieranlage
    UVP 999,00 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt.
  5. Meersalz für Salzwassersysteme und Elektrolyseanlagen
    Meersalz für Salzwassersysteme und Elektrolyseanlagen
    19,90 €
    Inkl. gesetzlicher MwSt., zzgl. Versand

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Wissenswertes zu Dosieranlagen

Dosieranlagen sind platzsparend und ein effektives Instrument, um das Desinfektionspotential von Chlor, aktuelle pH-Werte sowie die Salzkonzentration im Badewasser zu messen beziehungsweise zu regeln. Die Idealwerte sollten zunächst manuell mit der Hinzugabe von Chlor und pH-Wert Präparaten erreicht und mit Teststreifen kontrolliert werden. Die Salzanlage hingegen verteilt die Hinzugabe von Salz gleichmäßiger als dies händisch möglich ist.


Chlordosieranlage

Eine Chlordosieranlage übernimmt, vereinfacht gesprochen, die tägliche Kontrolle der Wirksamkeit des Chlors. Genauer gesagt, misst und kontrolliert die Chlordosieranlage den sogenannten Redoxwert. Dieser ermittelt das Desinfektionspotential, das heißt wie schnell Chlor zerfällt und Mikroorganismen abgetötet werden. Die Redoxspannung gibt keine Auskunft über den tatsächlichen Chlorwert im Poolwasser. Eine hohe Redoxspannung bedeutet, dass Mikroorganismen schnell abgetötet werden.

Der Redox-Wert ist ein wichtiger Wert bei der Wasseraufbereitung und der Wasserqualität. Der Wert zeigt die Menge an Chlor im Verhältnis zu Mikroorganismen wie Bakterien, Keime und dergleichen an. Somit gibt er Auskunft, ob ausreichend Desinfektionsmittel zur Beseitigung von Verunreinigern im Badewasser ist. Wenn mehr Schmutz in das Badewasser gelangt, steigt auch der Redox-Wert an. Bei einer Diskrepanz reagiert die Dosieranlage und erhöht den Chlorgehalt, indem sie automatisch Flüssigchlor hinzugibt.

Der ideale Chlorwert soll immer im Bereich zwischen 0,3 mg bis maximal 0,6 mg pro Liter liegen. Für eine immer gleichbleibende Wasserqualität ist die Verwendung einer Chlordosieranlage empfehlenswert, da diese bei Bedarf die benötigte Menge an Flüssigchlor direkt dem Beckenwasser zugibt.

Der Redox-Wert ist stark abhängig vom pH-Wert und von der Temperatur des Badewassers. Die Wirkung von Desinfektionsmittel wie Chlor ist immer stark gekoppelt an den richtig eingestellten pH-Wert von 7,0 bis 7,4.

Die Installation der Chlordosieranlage von Steinbach ist einfach und platzsparend. Der Einbau kann problemlos auch bei bestehenden Pools nachträglich erfolgen.

Tipp

Zu Beginn der Badesaison und bei starken Temperaturschwankungen können die gewünschten Werte noch stark abweichen Hier ist es ratsam, manuell die Zugabe von Chlor und pH-Wert-Senker- oder Heber zu regeln und mittels Teststreifen die Werte zu prüfen. Kontrollieren Sie während der Badesaison regelmäßig die Chlorwerte in Ihrem Poolwasser. Eine Überprüfung der Dosieranlage sollte auch in regelmäßigen Abständen erfolgen.


Salzanlagen

Die Salty de Luxe Salzwassersysteme von Steinbach sind für Styroporpools und Polyesterpools geeignet. Je nach Modell kann es eingesetzt werden bei einem Wasserinhalt von 50 m3 oder bis 80 m3. Die benötigte Salzmenge beträgt bei beiden Salty de Luxe Modellen zirka 5 Kilogramm pro Kubikmeter Wasser. Die maximale Chlorproduktion beläuft sich auf 15 bis 20 Gramm pro Stunde.

Salz ist Natriumchlorid. Durch Elektrolyse werden Natrium und Chlorid getrennt und so wird das gewünschte Chlor zur Desinfektion des Poolwassers erzeugt. Das entstandene Chlor bekämpft Mikroorganismen effektiv und nachhaltig. Das Desinfektionsmittel wird sozusagen von selbst produziert und Sie benötigen kaum oder keine chemischen Reinigungsmittel zur Wasseraufbereitung mehr. Der integrierte Elektrolyseprozess reduziert die benötigte Chlormenge um bis zu 70 %. Da Salz nicht verdampft, wiederholt sich dieser Prozess automatisch jeden Tag, wenn das Salty de Luxe Salzwassersystem in Betrieb geht.

Das Natrium (Salz) bleibt erhalten. Während der Badesaison muss nur dann neuerlich Salz hinzugefügt werden, wenn Frischwasser in das System eingespeist wird. Die Salzanlage Salty de Luxe fügt dem Badewasser Salz hinzu und führt zu einer besseren Verteilung als bei einer manuellen Hinzugabe. Die Elektrolysezelle ist selbstreinigend, sodass sich der Reinigungsaufwand auf ein Minimum reduziert.

Der pH-Wert muss zwei Mal pro Woche kontrolliert und eingestellt werden. Testen Sie mittels Messstreifen den pH-Wert auf den idealen Wert von 7,0 bis 7,4 und Chlorgehalt von 0,3 mg bis 0,6 mg pro Liter. Wenn zu wenig Chlor im Wasser ist, erhöhen Sie die Laufzeit der Salzanlage. Bei einem zu hohen Chlorgehalten, verringern Sie die Laufzeit.

Bitte beachten Sie, dass Salzanlagen nicht geeignet sind für Stahlmantelbecken, Edelstahlbecken, Bronze- und Edelstahleinbauteile. Das Salz greift den Stahlmantel an und erzeugt Rost. Bei Edelstahlleitern ist die Verwendung einer Zinkplatte erforderlich.


Automatischer pH-Regler

Ein konstanter pH-Wert von idealerweise 7,2 ist die Grundlage für die Wasseraufbereitung Ihres Schwimmbeckens. Eine automatische Regulierung des pH-Wertes ermöglicht einen optimalen Wirkungsgrad bei der Wasseraufbereitung.

Über eine pH-Sonde wird laufend der pH-Wert sowie eine eventuelle Abweichung vom Idealwert 7,0 bis 7,4 gemessen. Über die Anzeige erfahren Sie jederzeit den aktuellen pH-Wert im Badewasser. Sie können einfach einstellen, welche Werte – sowohl minimal als auch maximal – nicht überschritten werden dürfen. Bei einer Abweichung leuchtet entweder die Funktionslampe „pH-Wert Obergrenze“ oder „pH-Wert Untergrenze“ auf. Der Steinbach ph-control ist mit einer Dosierzeitbegrenzung ausgestattet, der die Gefahr einer Überdosierung, zum Beispiel im Fall einer Störung der pH-Sonde, verhindert.

Je härter und somit kalkhaltiger das Wasser ist, das bedeutet bei einem Wert über 7,4, wird Badewasser allmählich trübe, da vermehrt Kalkablagerungen entstehen. Die Wassertemperatur, Umwelteinflüsse und die Badefrequenz wirken sich maßgeblich auf den pH-Wert aus. Hartes Wasser und ein zu hoher pH-Wert sind in der Regel die Problematik während ein zu niedriger pH-Wert eher eine Seltenheit ist. Mit dem automatischen pH-Regler von Steinbach erfolgt die Zugabe von pH-Minus von selbst.

Wenn der pH-Wert kurzzeitig abfällt, ist das kein Problem. Der pH-Wert steigt bei der Zufuhr von Frischwasser sowie durch Erwärmung des Badewassers von selbst wieder an.

Salzwassersysteme haben den Vorteil, dass nur ein sparsamer Einsatz von chemischen Poolpflegemitteln notwendig ist, da Salz zur Desinfektion des Badewassers optimal beiträgt. Der automatische pH-Regler ist eine sinnvolle Ergänzung bei einem Salzwassersystem, ist aber für alle Aufbereitungsarten kompatibel.

Der automatische pH-Regler von Steinbach kann einfach und platzsparend auch nachträglich installiert werden.