Jetzt zu jeder Bestellung unsere Gratisartikel dazugeben!
Ab einem Mindesteinkaufswert von EUR 40,- können Sie jetzt folgende Artikel gratis mitbestellen.

Steinbach News

Steinbach Soling European Championship 2022

05.09.2022 / Steinbach Redaktion / 4 min Lesezeit

Vom 28. August bis 3. September war der Segelklub Kammersee Veranstalter und Austragungsort für die Steinbach Soling European Championship 2022. Die weltbesten Soling-Segler gastierten am Attersee und konnten einen fairen Wettkampf unter guten Bedingungen bestreiten.

Der Soling: eine Bootsklasse für sich

Der Soling ist ein sportliches Kielboot für eine Crew von maximal drei Personen. Seine Schnelligkeit, Wendigkeit und taktische Effektivität eignen sich besonders gut für das Segeln auf Seen und in Buchten. In Österreich sind bereits über 100 Soling auf den Seen vertreten. Weitere Informationen findet man auf der Website der "International Soling Class".

Heimvorteil für die Segler des Clubs Kammersee

Der austragende Segelclub Kammersee wurde 1962 gegründet und durfte bereits Gastgeber für einige internationale Segel- und Soling-Veranstaltungen sein. Seit 60 Jahren setzt der Club die Segel richtig: So konnte der Verein sowohl eine Reihe großartiger Sporterfolge verzeichnen, als auch zahlreiche internationale Großveranstaltungen wie die H-Boot Weltmeisterschaften 1985 und 1995, die Tempest Weltmeisterschaften 2005 und die Soling Europameisterschaften 2001 und 2011 mit Bravour ausrichten.

Support für den Segelsport

In Österreich kann der Segelsport auf eine sehr lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Steinbach freut sich, diesen traditionsreichen Sport als Hauptsponsor unterstützen zu können und somit ein Freizeitvergnügen am Wasser in den Blickpunkt zu rücken. Direkt vor Ort war Steinbach mit einigen Highlight-Produkten wie beispielsweise der Solardusche „The Gate“ oder einem PureSpa Whirlpool, welcher im Rahmen eines Gewinnspiels verlost wurde, vertreten. Fun Fact am Rande: die Solardusche „The Gate“ fand bei einem Segler so guten Anklang, dass sie gleich spontan vor Ort gekauft und mitgenommen wurde. Das Abspülen und Säubern des Segel-Equipments kann wohl kaum stilvoller als mit der Solardusche „The Gate“ geschehen.

Volle Fahrt voraus

93 Teilnehmer:innen aus 10 Nationen gingen bei diesem Großereignis auf Medaillenjagd. Eine feierliche Eröffnungszeremonie am Montag Abend stimmte alle Teilnehmer:innen auf einen vielversprechenden Wettkampf ein. Am ersten Renntag konnten die geplanten drei Rennen in Folge aufgrund des passenden Windes durchgeführt werden. Das ungarische Team Sandor Varjas / Lazlo Kovacsi / Gabor Meretei ging an diesem Tag als Sieger hervor. Die Lokalmatadoren Florian Felzmann / Michael Felzmann / Stephan Beurle befanden sich auf Position 3 und lagen somit in Lauerstellung für die nächsten Rennen.

Leider mussten aufgrund des schlechten Wetters die für Mittwoch geplanten Rennen abgesagt werden. Der Wettergott meinte es jedoch wieder gut und brachte besseren Wind für Renntag Nummer 4. Das Team rund um Florian Felzmann konnte sein großes Potenzial voll ausschöpfen und belegte am Ende dieses Tages mit knappem Vorsprung den ersten Platz. Somit war - wie laut Renn-Reglement vorgeschrieben - noch ein Rennen für den letzten Tag Wettkampftag vorgesehen.

Die wichtigste Zutat zum Segler:innen Glück kann jedoch leider nicht beeinflusst werden: der Wind. Somit stand am letzten Tag um 14 Uhr fest, dass kein Rennen mehr stattfindet und die Wertung sich nicht mehr ändern wird: Florian Felzmann, Michael Felzmann und Stephan Beurle gewinnen die Regatta zwei Punkte vor den ungarischen Mitstreitern und vier Punkte vor einem weiteren österreichischen Team mit Christian Spießberger, Gerhard Schlipfinger und Max Reisinger.

Segeln ist eine Lebensaufgabe und man lernt dabei nie aus.

Den anderen um eine Kiellänge voraus

Der Steinbach Steuermann der Stunde ist Florian Felzmann. Im Unternehmen lenkt er als Head of Corporate Finance die Zahlen und in seiner Freizeit steuert er im Wettkampf eine Soling am Attersee: „Segeln ist eine Lebensaufgabe und ich bin bereits seit meiner Kindheit auf dem Boot. Mit den unterschiedlichen Bootsklassen die es gibt kann man dies bis ins hohe Alter betreiben. Man lernt dabei auch nie aus und kann immer noch was mitnehmen.“

Die Zahlen im Blick zu behalten zahlt sich also nicht nur bei Steinbach sondern auch auf dem Segelboot aus: „Im Titelfinale ist es tatsächlich so, dass man die engsten Gegner auch immer zahlenmäßig im Blick haben muss. Nach acht Wettfahrten lagen der Zweite und Dritte nur 2 bzw. 4 Punkte hinter uns. Innerhalb einer Wettfahrt kann sich also alles ändern und man muss immer eine gewisse Risikominimierung im Blick haben.“

Bis zuletzt wurde am Samstag gewartet ob noch ein alles entscheidendes Rennen stattfinden kann oder nicht: „Um rund 14 Uhr war es dann bestätigt, dass die Regatta abgeschlossen ist und gleich haben wir die nächsten Schritte geplant um den Sieg gebührend zu feiern.“, so Steuermann Florian Felzmann.

Wir gratulieren allen Medaillen-Gewinnern der Soling-Europameisterschaft 2022 und dem Segelclub Kammersee zu einem perfekt organisierten Wettkampf. Für die nächsten europäischen Wettkämpfe in Warnemunde in Nord-Deutschland wünschen wir: Mast- und Schotbruch!

Highlight-Produkte von Steinbach