Jetzt zu jeder Bestellung unsere Gratisartikel dazugeben!
Ab einem Mindesteinkaufswert von EUR 40,- können Sie jetzt folgende Artikel gratis mitbestellen.

Zubehör

Pool überwintern – So wird’s gemacht

01.09.2022 / Rainer Bräuer / 5 min Lesezeit

Im September neigt sich der Sommer dem Ende zu und Sie sollten sich schön langsam darauf vorbereiten, den Pool und die Pooltechnik winterfest zu machen. Mit ein paar wenigen Kniffs sorgen Sie dafür, dass der Pool den Winter gut behütet und sauber übersteht. Zusätzlich erspart Ihnen eine sorgfältige Einwinterung viel Arbeit und Ärger bei der Pool-Grundreinigung im Frühling.

Wann sollten Sie den Pool winterfest machen?

Den allgemein idealen Zeitpunkt zum Pool-Einwintern gibt es nicht, denn dieser hängt vom Wetter ab und wie lange Sie selbst den Pool noch zum Baden verwenden möchten. Vor dem ersten Frost muss das Schwimmbad jedoch winterfest gemacht werden. Nur so können Sie sicherstellen, dass der Frost Ihren Pool nicht beschädigt. Außerdem soll die Wassertemperatur bei der Pool-Einwinterung zwischen 10 und 15 Grad Celsius liegen. Ein Aufstellpool, den Sie nicht draußen stehen lassen, kann selbstverständlich auch schon früher komplett abgebaut werden.

Pool winterfest machen in 7 Schritten

Bedenken Sie, dass nicht alle Pools dafür gebaut sind, den Winter über draußen stehen zu bleiben. Vor allem kleine Aufstellpools sind häufig nicht winterfest und sollten rechtzeitig demontiert, gereinigt und trocken sowie vor Kälte geschützt aufbewahrt werden. Massivpools und die meisten Stahlwandpools hingegen bleiben im Winter draußen stehen. Die Pool-Einwinterung gehen Sie am besten in folgenden 7 Schritten durch:

Schritt 1: Die Poolchemie des Wassers einstellen und das Becken reinigen

Achten Sie zuerst darauf, dass der pH-Wert im Bereich zwischen 7 und 7,4 (perfekt ist ein Wert von 7,2) liegt. Ist der Wert zu niedrig, verwenden Sie pH-Plus. Ist er zu hoch, geben Sie pH-Minus dem Poolwasser bei. Danach lassen Sie die Filteranlage für 24 Stunden laufen um für eine optimale Wasserdurchmischung zu sorgen.

Wenn der pH-Wert passt, richten Sie das Augenmerk auf den Chlorgehalt. Dieser soll einen Wert zwischen 0,3 und 0,6 mg/l betragen. Falls das Poolwasser einen geringeren Wert als 0,3 mg/l hat, sollten Sie langsamlösliches Chlor hinzugeben.

Es ist nicht empfehlenswert, vor dem Pool-Einwintern noch eine Schockchlorung durchzuführen. Das kalte Poolwasser (unter 15 Grad Celsius) und der abgedeckte Pool sorgen dafür, dass sich der Chlorwert wesentlich langsamer abbaut als im Sommer bei normalem Badebetrieb, direkter Sonneneinstrahlung und Hitze. Ein zu hoher Chlorwert aufgrund einer Schockchlorung könnte dann zu einer Ausbleichung oder zu schlimmeren Schäden an der Poolfolie führen.

Nachdem Sie die Chemie für das Poolwasser richtig eingestellt haben, reinigen Sie den Poolboden und die Poolwände gründlich mithilfe des Poolroboters oder manuell mit Bodensauger und Beckenbürste.

Schritt 2: Den Wasserstand senken

Als nächstes senken Sie den Wasserstand auf mindestens 10 cm unter dem tiefsten Einbauteil (dies sind häufig die EIn- und Auslaufdüsen oder eine Gegenstromanlage). Dies ist wichtig, damit sich alle Einbauteile außerhalb des Wassers befinden und so nicht durch Eis zerstört werden können. Der Pool sollte aber keinesfalls vollständig entleert werden. Der Grundwasserspiegel muss tiefer liegen als der Wasserstand im Pool, ansonsten könnte die Folie aufgeschwemmt werden.

Schritt 3: Filteranlage einwintern

Entleeren Sie die Filteranlage und die Rohrleitungen vollständig und behandeln Sie diese mit Frostschutzmittel. Dann verschließen Sie den Poolskimmer und die Einlaufdüse mit einem Gummistopfen, damit kein Wasser in die Rohrleitungen eindringen und zu Schäden (Eisbildung) führen kann. Teile, die Sie komplett abmontieren können wie etwa die Plastikschläuche, werden den Winter über im Haus, Keller oder in der Garage aufbewahrt. Alle Bestandteile, die Sie nicht entfernen können, müssen vor Regen und Frostschäden geschützt werden.

Schritt 4: Alles aus dem Becken entfernen und frostsicher unterbringen

Entfernen und reinigen Sie das gesamte Pool-Zubehör wie die Ein- und Ausstiegsleiter, Gegenstromanlage, Wärmepumpe, Spielzeug oder eine Rutsche, etc. und bewahren Sie diese frostsicher über den Winter im Trockenen auf.

Schritt 5: Schützen Sie den Pool mit Eisdruckpolster und Winterpflegemittel

Geben Sie das 1:5 verdünnte Winterpflegemittel flüssig dem Poolwasser zu. Dieses Wasserpflegemittel mit Langzeitwirkung verhindert während des Winters eine vermehrte Algenbildung sowie ein starkes Anhaften von Kalk- und Schmutzablagerungen.

Mit Eisdruckpolster können Sie dafür sorgen, dass bei Minusgraden das Eis nicht auf die Beckenwände drückt. Die Eisdruckpolster werden in einer X-Form diagonal durchs Becken gespannt. Dies verhindert, dass nicht eine große Platte auf die Poolwände drückt, sondern mehrere kleine. Diese können aber dann keinen gefährlichen Druck mehr auf die Poolwände ausüben. Je nach Größe des Pools benötigen Sie mehr oder weniger Eisdruckpolster.

Schritt 6: Pool abdecken

Wenn Sie sich fragen, ob Sie den Pool im Winter abdecken oder offenlassen sollen, raten wir Ihnen ganz klar, ihn abzudecken. Eine hochwertige Winter-Abdeckplane reicht zumeist vollkommen aus, um den Pool gut zu schützen. Sie reduziert die Verdunstung des Poolwassers und das Eindringen von Schmutz und Regenwasser. Außerdem bietet sie einen wirksamen Schutz vor Algenbildung, da sich Algen vor allem bei Sonneneinstrahlung sehr gut vermehren.

Schritt 7: Regelmäßige Kontrolle

Kontrollieren Sie während der Winterpause regelmäßig den Wasserstand im Pool. Falls trotz Abdeckung der Wasserstand gestiegen ist, entleeren Sie ihn wieder auf den vorherigen Stand. Obwohl die Winter-Abdeckplanen wasserdicht sind, kann es trotzdem zu einem geringen Wasseraustausch kommen. Achten Sie auch auf Beschädigungen der Plane, die zu einem erhöhten Wasserstand führen können. Befreien Sie nach einem Unwetter oder Schneefall die Poolabdeckung von Regenwasser oder Schnee, damit die Poolplane nicht zu stark belastet wird.

Nach der Saison ist vor der Saison

Wenn Sie alle Schritte sorgfältig einhalten, steht einer perfekten Überwinterung Ihres Pools nichts mehr im Wege. Der Start in die neue Poolsaison wird Ihnen dann um vieles einfacher fallen.

Produkte zur Vorbereitung auf den Winter